Hopp til innhold

Lokalbefolkningens beste anbefalinger om museer

Museum
“The Universum Bremen is a good place to experience science with your own hands. A lot of experiments for young and old. Definitely worth a visit while you are in Bremen.”
  • 29 lokalkjente anbefaler
Art Museum
“Biggest and most important museum for art in bremen. With a fantastic restaurant underneath it.”
  • 19 lokalkjente anbefaler
Art Museum
  • 2 lokalkjente anbefaler
Museum
  • 7 lokalkjente anbefaler
History Museum
“Nur 5 Gehminuten von der Wohnung entfernt, zeigt Bremer Kultur und Geschichte, auch für Kinder sehr interessant.”
  • 5 lokalkjente anbefaler
Museum
“Worpsweder Maler zeigen Ihnen, wie man früher im Teufelsmoor gelebt und das Land erschlossen hat- neben Barkenhof etc. sehr empfehlenswertes Museum”
  • 2 lokalkjente anbefaler
Museum
  • 1 lokalkjent anbefaler
Museum
  • 1 lokalkjent anbefaler
History Museum
“Lebendige Geschichte durch Minischauspiele, sehr unterhaltsam und informativ ohne typischen Museumscharakter”
  • 2 lokalkjente anbefaler
Garden
“This is a place dedicated to experience all the different kinds of flowers you can imagine”
  • 1 lokalkjent anbefaler
Museum
“In 10 Minuten mit der Linie 4 zu erreichen, zeigt Bremens Geschichte aus Sicht der Seefahrer.”
  • 1 lokalkjent anbefaler
Place of Worship
“Mumien und deren Geschichten vergangener Jahrhunderte können im Gewölbe unter dem Dom entdeckt werden.”
  • 3 lokalkjente anbefaler
Museum
“ Der Findorffhof Die Gemeinde Grasberg ist im Besitz einer alten bäuerlichen Hofanlage wie sie in den Moordörfern der Region im 19. Jahrhundert typisch war, dem Findorffhof . Er ist benannt nach dem Moorkommissar Jürgen Christian Findorff, der wesentlich zur Urbarmachung und damit zur Besiedlung des Teufelsmoores beigetragen hat. Zum Hofkomplex gehören neben dem Bauernhaus, eine Scheune, ein Backhaus, eine Flechtwerkscheune, eine Wagenremise, ein Bleicherhäuschen, ein Spritzenhaus und ein Schiffschauer. Außerdem vervollständigen ein Ziehbrunnen, ein Göpel, ein Bienenschauer und ein Häuschen mit Herz in der Tür die Anlage. Mehr als Dekoration des Ganzen gedacht ist die wuchtige überdachte Eingangspforte. Alle Gebäude sind in Fachwerkbauweise von 1976 bis 1985 mit einer erheblichen Eigenleistung durch den Findorff-Heimatverein Grasberg e. V. errichtet worden. Viele beim Bau verwendete Materialien stammen aus alten verfallenen Gebäuden aus der Umgebung. Das Haupthaus als Mittelpunkt ist museal eingerichtet und dient dem Findorff–Heimatverein Grasberg e. V. als Wirkungsstätte seiner Aktivitäten. Auch wird es als Anschauungsobjekt und als kulturelle Begegnungsstätte für vielerlei Zwecke genutzt. Dasselbe gilt auch für das mit einem Steinbackofen versehene Backhaus. Dieser Backofen wird von Zeit zu Zeit angeheizt und zum Backen verschiedener Teigwaren genutzt. In der Scheune sind alte landwirtschaftliche Geräte und Maschinen ausgestellt, im Spritzenhaus ist eine Feuerwehr-Handdruckspritze von 1925 untergebracht. Die kleine Flechtwerkscheune dient zur Unterbringung des Feuerholzes für den Backofen und in der Wagenremise ist ein Einstellplatz für den alten Ackerwagen. Das Schiffschauer beherbergt das Torfschiff. Leider kann der einst wassergefüllte Graben mit der Zufahrt nur noch im Trockenzustand angedeutet werden. Findorffhof Grasberg, Am Schiffgraben 7,28879 Grasberg Führungen nach Vereinbarung Tel. 04208/9175-0 Gemeinde Grasberg ”
  • 1 lokalkjent anbefaler
Museum
“Ortschaft Worpswede mit den Werkstätten und Häusern wo Paula Modersohn Becker gelebt und gearbeitet hat.”
  • 1 lokalkjent anbefaler
Museum
“Das weltweit erste Kunstmuseum, das einer Frau gewidmet wurde. Direkt in der Böttcherstraße hinterm Schütting.”
  • 1 lokalkjent anbefaler